Sportunion Wirtschaftskammer Graz


Offene Österreichische Meisterschaften
der Veteranen 2020
Europäischer Veteranen Circuit Florett
Graz, 21. und 22. März 2020
abgesagt

Zeitplan und Regelement

Ort
        Sporthallen der Sportunion Steiermark
       
Gaußgasse 3, 8010 Graz

Samstag, 21. März 2020

09:00 Herrenflorett
anschließend HFL-Team

10:30 Damenflorett
anschließend DFL-Team

Siegerehrungen
Einzelbewerbe ca. 15:00
Teambewerbe ca. 18:00

Die Florett- Einzelbewerbe AK I bis AK IV zählen zum
Europäischen Veteranen Circuit
                          

Sonntag, 22. März 2020

09:00 Herrendegen und Damensäbel
anschließend HDG- und DSÄ-Team

14:00 Herrensäbel und Damendegen
anschließend HSÄ- und DDG–Team

Siegerehrungen nach Ende jeden Bewerbes                        

Veranstalter

Österreichischer Fechtverband
European Veterans Fencing
Sport Union Wirtschaftskammer Graz

Turnierleitung
                    Dipl.-Ing. Werner Lach, Ernst Walter      

Kontakt und Infos
Tel:        0664 8850 2886
Email:    fechten@uwk.at
www.graz-fechten.at

Startberechtigung

INTERNATIONAL OFFEN
Es gibt keine Begrenzung der Teilnehmerzahl
Startberechtigt sind Fechter/innen aus dem In- und Ausland
Ein gültiger ÖFV-Fechtpass ist Startvoraussetzung für österreichische Fechter/innen

Altersklassen

SK           (30+)  Jahrgänge 1981 bis 1990
AK I   V1  (40+)  Jahrgänge 1971 bis 1980
AK II  V2  (50+)  Jahrgänge 1961 bis 1970
AK III V3  (60+)  Jahrgänge 1951 bis 1960
AK IV V4  (70+)  Jahrgänge 1950 und älter

Altersnachweis Fechtpass, bei fehlendem Fechtpass Lichtbildausweis
Alle Teilnehmer benötigen ein ärztliches Attest oder müssen eine Haftungsverzichtserklärung abgeben.

Nennungen

Einlangend bis 14. März 2020 per Email an: fechten@uwk.at

Nachnennungen zu den Einzelbewerben sind jeweils bis 60 Minuten vor dem Start möglich, letzter Aufruf 40 Minuten vor Beginn, Streichung 30 min vor Beginn jedes Einzelbewerbes.

Nennung der Mannschaften vor den Halbfinali der EInzelbewerbe          

Nenngeld

Nennung bis Samstag 14. März 2020 24:00 Uhr
Einzelbewerb                                    EUR 35,--
weiterer Bewerb                               EUR 25,--

Nennung ab Sonntag 15. März 2020 00:00 Uhr
Einzelbewerb                                    EUR 60,--
weiterer Bewerb                               EUR 40,--

Mannschaft                                     EUR 60,--
fehlender Fechtpass                         EUR   5,-- (nur ÖFV)

Nenngelder und etwaige Pönalen sind vor den Einzelbewerben bar zu bezahlen. Werden die Nenngelder nicht bezahlt, ist der Veranstalter berechtigt, die Starter des betroffenen Fechtklubs nicht starten zu lassen.

Durchführungsbestimmungen

Das Turnier unterliegt den Bestimmungen der FIE, des EVF und des ÖFV, insbesondere den Bestimmungen über Melde-Modalitäten, Vorlegen gültiger
ÖFV-Fechtpässe

Für den ÖFV gelten die Anti-Doping-Bestimmungen der FIE, des Bundessportförderungsgesetzes und des Österreichischen Anti-Doping Bundesgesetzes. Mit der Abgabe der Nennung verpflichten sich die betreffenden Athleten / Aktive und der jeweils zuständige Verein die Anti-Doping-Bestimmungen des ÖFV zu akzeptieren und einzuhalten.

Modus Einzelbewerbe

Je nach Starterzahl 1 – 2 Vorrunden (Gefechte auf 5 Treffer in 3 Minuten) und Direktausscheidung ohne Hoffnungslauf (Gefechte auf 10 Treffer in zwei mal 3 Minuten mit einer Minute Pause).
Bei genügend Startern wird jede Altersgruppe getrennt gefochten. Bei zu wenig Startern werden Altersgruppen zusammengelegt (z.B. 30+ und 40+)
Ein Bewerb wird erst offiziell gewertet, wenn zumindest 3 Teilnehmer am Start sind (Sportordnung des ÖFV §23, Abs. d). Grundsätzlich kann der Veranstalter auch mehrere Altersklassen gemeinsam fechten lassen. Offizielle Medaillen des ÖFV werden auch nur für offizielle Bewerbe vergeben.

Modus Teambewerbe

Es können beliebige Mannschaften mit drei bis vier Startern gebildet werden. Das Gesamtalter der drei fechtenden Teammitglieder hat dabei mindestens 135 Jahre zu betragen. Dieses Gesamtalter darf auch bei einem Wechsel nicht unterschritten werden.Die Österreichischen Teams nehmen als Bundesländermannschaften teil. Gäste können nach den oben genannten Alterskriterien Fechtgemeinschaften bilden.

Jeder Mannschaftsbewerb beginnt direkt nach den Finalgefechten der jeweiligen Einzelbewerbe. Jedes Teamgefecht besteht aus maximal 9 Einzelgefechten, deren Reihenfolge vor Gefechtsbeginn durch die Mannschaftsführer festzulegen ist. Das Team ist Sieger, welches zuerst fünf Einzelgefechte gewonnen hat.

Kampfleiter

Aufgrund der Ausrichtungsrichtlinien des EVF werden die Kampfleiter für alle Bewerbe vom Ausrichter gestellt.

Sicherheit

Es gelten die Sicherheitsbestimmungen der FIE und die Ausrüstungsvorschriften des ÖFV. Die Waffen-und Ausrüstungskontrolle erfolgt 60 Minuten bis 30 Minuten vor dem Beginn der jeweiligen Einzelbewerbe.

Haftungsausschluss

Veranstalter und durchführender Verein übernehmen keine wie immer gearteten Haftungen. Das Antreten der Fechterinnen und Fechter erfolgt auf eigene Gefahr.